Kategorie Alltagserfahrungen

Schon wieder diese Kampfradler!

Kennzeichenpflicht für Radfahrer, Blitzerlisten für´s Handschuhfach und alle drei Minuten ein Raser…

Wie fahrradfreundlich ist Düren?

Hä, echt? Die Stadt ruft per Pressemitteilung zur Beteiligung am ADFC-Fahrradklima-Test auf? Mutig!

Komfort-Update Ver. 4.21.01:
Unsere Stadt gehört den parkenden Pkw!

Eilmeldung:Verkehrswende in Düren nahezu abgeschlossen! Düren baut Pkw-Parkplatz-Komfort-Offensive ausVerhältnismäßigkeit* im innerstädtischen Verkehr wird wieder hergestellt. Düren. Jetzt reicht´s! Nach jahrelangem Kuschelkurs mit den bescheuerten Radfahrern, die weder Geld zum Shoppen in der Tasche haben, noch irgendwelche Steuern zahlen oder sonst… Weiterlesen →

Europäische Mobilitätswoche?
Nicht mit uns!

Vermisstenanzeige:
Öffentlichkeitsarbeit pro Verkehrswende in Düren gesucht.
Seit unbekannter Zeit unauffindbar verschollen gegangen.
Unveränderliche Kennzeichen:
– Förderung klimafreundlicher Mobilität
– Steigerung der Innenstadt-Lebensqualität
– Stinkt nicht, macht kaum Dreck und nimmt wenig Platz weg
Sachdienliche Hinweise an an den Mängelmelder!

Radler, hört die Signale! ;)

Mal was Lyrisches…
*Zwinkersmiley*

Als BürgermeisterIn werde ich…!

Kleine Kommunalwahl-Entscheidungshilfe:
ProRad Düren hat die Bürgermeisterkandidaten und -kandidatin angeschrieben und darum gebeten, einen Fragebogen auszufüllen, der sich – wie könnte es anders sein – mit den Themen Mobilität und Radverkehr in Düren auseinandersetzt. Hier die Auswertung…

Reale Radfahrer-Träume
ProRad-Jubiläum in ´s-Hertogenbosch
Tag 2: Nationalpark

Ein paar (bewegte) Bilder vom 2. Tag der Den Bosch-Tour. Raus aus der City, rein ins Grüne, Gelbe, Blaue und Rosarote. Der Nationalpark De Loonse en Drunense Duinen ruft!

Reale Radfahrer-Träume
ProRad-Jubiläum in ´s-Hertogenbosch
Teil 1: Die Innenstadt

ProRad Düren feiert 5-jähriges Jubiläum!

Ein Anlass, um zurückzublicken und sich zu fragen, was sich in den letzten fünf Jahren so getan hat auf den (Radfahr-) Baustellen in und um Düren? Eine Erreicht- und Nicht-Erreicht-Liste? Die große Rückschau in hochglänzender 5-Jahres-Bericht-Broschüre? 

Das alles gibt es an dieser Stelle nicht… Dafür etwas viel Besseres!

(Nur) Registrierte Radler sind gute Radler!

Lustige Politiker wie Dr. Thomas Goppel* von der cSU kommen immer mal wieder auf (nicht ganz) neue Ideen, die zeigen wes Geistes Kind sie sind. Nun hat er die allgegenwärtigen „Fahrrad-Raudis“ (Oder „Rad-Rüpel“ (Ramsauer). Bayrisch für „Fahrrad-Rowdy“ oder „Kampf-Radler“) als… Weiterlesen →

“Pflichtgemäßes Ermessen“: Parkzeuge abschleppen!

Ich wundere mich ja schon länger darüber, wieso in Düren so lax mit Falschparkern umgegangen wird. Überall liest man von kommunalen Abschlepp-Aktionen und einem sich ändernden Vorgehen (+Bewusstsein) in den Städten, aber bei uns scheint sich da grundsätzlich und im Einzelnen wenig zu tun…

76. Critical Mass Düren

Update: 1.5m Abstand

Am 11. Juni 2020 habe ich Landrat Wolfgang Spelthahn (CDU) angeschrieben, um mich bezüglich der Umsetzung von Abstandskontrollen bei uns in Düren schlau zu machen. Ich beobachte (spüre hautnah) nämlich leider immer noch regelmäßig Pkw-Fahrer, die Radler viel zu eng… Weiterlesen →

Parkzeuge:
Unsere Stadt gehört den parkenden Pkw!

…oder: Die Tragödie des Allgemeinguts

SachbearbeiterIn Radverkehr gesucht!

Endlich tut sich mal etwas Strukturelles hinter den Kulissen. Viel zu spät und viel zu wenig, aber immerhin…

75. Critical Mass Düren

Jubiläums-CM!

Ohne Worte…

Ein stummer Schrei nach Liebe…

Trixi-Spiegel!

Heute habe ich mir die neue Attraktion im städtischen Verkehrswesen einmal angeguckt. Mein erster Trixi-Spiegel-Live-Kontakt!

Führerschein-
Vernichtungs-
Maschine Teil II.

Ist es echt so schwer, mal eine Facebook-Überschrift zu ändern? Oder soll das wirklich so sein, dass die Raser vor den Blitzern gewarnt werden, nicht die Fußgänger und Radfahrer vor den Rasern?

Stadtradeln: Schluss damit!

57 Radfahrer haben sich beim diesjährigen Stadtradeln dem Team „ProTest!“ angeschlossen. Indem sie im Rahmen des Stadtradelns keine geradelten Kilometer protokollierten, wollten sie deutlich machen, dass in Düren wesentlich mehr für den Radverkehr getan werden muss.

StVO-Novelle: Die Führerschein- und Existenz-Vernichtungsmaschine!

Die „Vierundfünfzigste Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften“ steht – kaum veröffentlicht und in Kraft getreten – schon wieder auf dem Prüfstand. Zu den „Verhältnismäßigkeiten“, mit denen argumentiert wird, hatte ich ja schon mal etwas geschrieben. Die AfD prescht mal wieder… Weiterlesen →

B399n

Von ProRad Düren: Seit einigen Wochen gibt es mehrere Zeitungsberichte zu diesem Thema, angefangen bei der Vorstellung des CDU-Wahlprogrammes, woraufhin eine Diskussion zwischen verschiedenen Dürener Parteien entbrannte. Auch das stand groß in der Zeitung. Es sieht danach aus, dass die B399n zu einem zentralen Thema des Kommunalwahlkampfes wird.

Bürgerantrag Teil II

Comedy frei Haus…

Ein Samstag in der City…

Herzliche Einladung zum samstäglichen Shopping-Erlebnis in Ihrer „Stadt der kurzen Wege“! Wir laden Sie auch an diesem Samstag wieder ein, alle mit ihren Autos zum großen Shopping-Erlebnis in unsere Innenstadt einzufallen. Am besten jeder einzeln, damit´s noch mehr Spaß macht!… Weiterlesen →

1.5m Abstand!

Industrie und Wirtschaft machen sehr gute Erfahrungen mit der sogenannten „Freiwilligen Selbstverpflichtung“. Ist eigentlich eine feine Sache. Man „verpflichtet“ sich beispielsweise dazu, gewisse Umwelt- oder Sozialstandards einzuhalten. Toll! Der feine Unterschied zu einer echten, rechtlichen Pflicht besteht lediglich in dem… Weiterlesen →

Eine Kreuzung, drei Minuten…

Noch so eine besonders “fahrradfreundliche” Ecke, bei der sich unsere Verkehrsplanenden mal wieder so richtig Mühe gegeben haben, es den Radfahrenden so unkomfortabel wie möglich zu machen. Und das ist ihnen sogar ziemlich gut gelungen. Und dient wahrscheinlich als Blaupause… Weiterlesen →

Kleine Tour entlang der Rur und zum Tagebau Inden

“Protected-Bike-Lane: Ein erster Verkehrsversuch für den Geschützten Radfahrstreifen in der Veldener Straße”

“(…) In Deutschland gibt es derzeit, bis auf wenige Ausnahmen, noch keine Erkenntnisse mit den Anwendungsmöglichkeiten von Geschützten Radfahrstreifen. In Düren werden jetzt im Rahmen eines Verkehrsversuches erste Erfahrungswerte bezüglich der Beständigkeit verschiedener Trennsysteme und Montagemöglichkeiten gesammelt. Darüber hinaus erwartet… Weiterlesen →

Der Herr Minister antwortet nicht…

Offener Brief an NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) bezüglich der trotz Zusicherung konsequent nicht beantworteten Schreiben der Bürgerinitiative ProRad Düren.

Stadtradeln – für ein besseres Klima und mehr Radverkehr in Düren? Ohne mich!

Warum ich ab sofort nicht mehr beim „Stadtradeln“ dabei bin…

Off-Topic: Neue Weltordnung!

Schade, jetzt wurde ich von den “AdministratorInnen” der Verschwörungstheoretiker-Gruppe “Du bist aus Düren wenn… (Freie Meinungsäußerung)” stummgeschaltet. Freie Meinungsäußerung scheint bei denen nur soweit zu gehen, wie sie sich mit ihrer eigenen Meinung deckt. Passt irgendwie ins Bild. Naja, vielleicht… Weiterlesen →

Verhältnismäßigkeiten

„Wir machen den Straßenverkehr noch sicherer, klimafreundlicher und gerechter“ (Bundesverkehrsministerium) Wenige Tage nach Inkrafttreten der StVO-Novelle zieht unser „Fahrradminister“ Andi Scheuer (CSU) also schon wieder den Schwanz vor der Autolobby und den PetitionistInnen rund um die „Konterrevolutionsbewegung FÜHRERSCHEIN-FALLE DER #STVO-NOVELLE… Weiterlesen →

Critical Mass (mit Abstand)

Critical Mass (mit Abstand) Wenig Autoverkehr. Schönes Wetter und nette Menschen treffen…natürlich nur unter Einhaltung der Abstands und … Critical Mass (mit Abstand) Blog Radfahren! in Düren

Bürgerantrag

An den Bürgerausschuss der Stadt DürenDezernat BürgermeisterSitzungsbüroKaiserplatz 2-452349 Düren E-Mail: buergerausschuss@dueren.de Sehr geehrte Mitglieder des Bürgerausschusses der Stadt Düren, hiermit stelle ich folgenden Bürgerantrag gemäß § 24 Gemeindeordnung NRW. (Im Blog ergänzt durch ein wenig Bildmaterial). Bürgerantrag: „Verstärkte Förderung des… Weiterlesen →

FalschparkerInnen Teil II.

Da die Bußgeld-Einnahmen aus Parkverstößen fest im städtischen Haushalt einkalkuliert sind, wundert es nicht, dass die Devise beim Kontrollieren von Parkverstößen offensichtlich lautet: „Pflicht sind die geplanten Einnahmen und ein möglichst fließender Autoverkehr (erreicht durch möglichst gute Parkplatzfluktuation), Kür ist… Weiterlesen →

Streik gegen Fehlplanung!

Der Kampf gegen die Windmühlen geht weiter… Wohlwissend, dass der Protest wahrscheinlich keine bauliche Wirkung mehr zeigen wird, steht Rob Maris an der unüberbrückbaren Schneise, die die B56n durch die Landschaft gezogen hat. Und bekommt jeden Tag vollkommen zu recht… Weiterlesen →

Vor- und Nachteile des Radpendelns

Manchmal könnte es einem so vorkommen, als bewegten sich viele Menschen nur noch von einem geschlossenen Kasten mithilfe eines weiteren, kleineren geschlossenen Kastens zum nächsten, wieder größeren geschlossenen Kasten: Haus-Auto-Schule/Büro-Auto-Supermarkt-Auto-Haus-Auto-Schule-Auto-Haus-Auto-Musikschule-Auto-Oma besuchen-Auto-Haus…

Fahrrad-Rowdys und Kampfradler – überall!

Ein Kollege erzählte mir neulich, dass er an einer bestimmten Stelle im Dunkeln ganz bewusst mit dem Rad auf dem Gehweg fährt. Im Schneckentempo, wie ich ihn kenne. Und garantiert nicht, um auf Kosten Anderer eine geschmeidige Abkürzung zu nehmen…. Weiterlesen →

Profitable Parkraumüberwachungs-Pädagogik

“Fakt ist: Die Zahl der Knöllchen und damit der Einnahmen aus Verwarnungs- und Bußgeldern ist im laufenden Jahr rapide zurückgegangen. Mittlerweile beläuft sich das Minus auf weit mehr als 500.000 Euro, hat die Kämmerei hochgerechnet.“ (J. Abels, E-Paper DN Nachrichten,… Weiterlesen →

Mobilitäts-Mentalität

Leider hat sich bei Nicht-FahrradfahrerInnen hartnäckig das Klischee des chaotischen Radfahrers verfestigt, der dauer-telefonierend freihändig ohne Licht und Bremsanlage auf der falschen Seite des Gehwegs mit 2 Promille ohne Helm unterwegs ist. Klar, diese Art von Chaoten erlebe ich leider… Weiterlesen →

Mal etwas Positives zwischendurch…

Es gibt doch ein Konzept! Was die Städtischen seit dem (meines Wissens nach) ersten richtigen Anlauf zu einem zukunftsgerichteten Verkehrskonzept (Klimaschutz-Teilkonzept 2015) bis heute noch nicht hinbekommen haben, ist einer Handvoll Ehrenamtlichen nebenbei in ihrer Freizeit ganz ohne Bezahlung in… Weiterlesen →

Als Radfahrer (und Bürger) ernst genommen werden.

Vor genau einem Jahr hatte ich es das erste Mal seit längerer Zeit mal wieder so richtig satt. Nach diversen Nahtoderfahrungen in Verbindung mit professionellen AutofahrerInnen dachte ich, irgend etwas musst Du tun. Es kommen einem dann ja schnell viele… Weiterlesen →

„FalschparkerInnen“

Puuh, also da weiß ich kaum, wo ich anfangen soll… Ich beginne mal mit einem Facebook-Posting, welches ich vor ein paar Tagen veröffentlicht habe. „Kleine Anekdote von heute Morgen… Heute früh gegen 8:00h Schenkelstraße/Ecke Max-Oppenheim-Platz (direkt vor “Papier und mehr”)…. Weiterlesen →

Tägliche Erfahrungen als City-Radler

Man kann schon einiges auf unseren Straßen (üb)erleben, wenn man tagtäglich in der Stadt unterwegs ist. Nachdem ich feststellen musste, dass wir auf dem Weg von Birkesdorf zur Schule unserer Kinder in der Innenstadt jeden einzelnen Tag mit Situationen konfrontiert… Weiterlesen →

Warum radpendler-Blog?

Mehr Öffentlichkeit und Präsenz auf den Straßen! Radfahrer finden in Düren grundsätzlich ziemlich gute Bedingungen vor. Zumindest die Topographie meint es gut mit uns. Wir müssen nicht – wie die benachbarten Aachener Radler – ständig irgendwelche Hügel hoch und runter… Weiterlesen →

© 2020 radpendler — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑